Quartetto con Affetto
  Home  I Ensemble  I Programme  I CDs  I Termine  I Presse  I Kontakt & Impressum  I deutsch  I  english
Quartetto con Affetto

Spektren

„Spektren“ ist ein Werk des Basler Komponisten Rudolf Kelterborn (*1931), das den Mittelpunkt dieses Programmes bildet. Umrahmt wird es von unterschiedlichster Musik aus Mittelalter und Renaissance (in vielen eigenhändig erstellten Arrangements des Ensembles) , vom Conductus bis hin zur Estampie, sowie vom spanischen Liebeslied bis hin zum englischen Maskentanz. Alle Werke zeichnen sich durch ihre Aussergewöhnlichkeit der Kompositionsweise, Rhythmik oder Klangfarbe aus. So werden vielfältige „Spektren“ der Kompositionskunst ausgelotet. Als Bindeglied zwischen Alt und Neu wirkt die Musik von Arvo Pärt (*1935), da sich der Komponist an den Kompositionstechniken und Klängen „Alter Musik“ orientiert. Der Zusammenklang von Blockflöten alter und neuer Bauweise, rhythmisch untermalt durch Trommeln verschiedenster Machart, lässt ein abwechslungsreiches und klanglich bewegtes Kaleidoskop entstehen, das in seiner Vielfalt ein besonders außergewöhnliches, spannendes Konzerterlebnis verspricht.

Auch eine Programmzusammenstellung ohne Perkussion ist denkbar.

Hörbeispiel Quaretetto con AffettoRudolf Kelterborn | Spektren
Hörbeispiel Quaretetto con AffettoAnonym | Parlamento
Hörbeispiel Quaretetto con AffettoAnonym | L'amor, dona ch'io te porto

Qartetto con Affetto